Sterben in Würde

Sterben in Würde – selbst bestimmt sterben?
Gemeinschafts- und Studientag in Hersberg

Mit Frau Dr. Silvia Bangen-Simoni und Ulrich Gebert, Theologe und Philosoph, Stiftung Liebenau.

Frau Dr. Bangen-Simoni stellte umfassend aus ihrer ärztlichen Sicht die Begriffe „aktive“ und „passive“ Sterbehilfe, „assistierter“ Suizid bzw. „Beihilfe zur Selbsttötung“ vor.

In Gruppenarbeit setzten sich die Teilnehmer/innen mit Fragen auseinander wie: Was verstehe ich unter würdevollem Sterben? Gibt es ein Recht auf Leben? Gibt es auch eine Pflicht zu leben? Wie weit geht für mich die Selbstbestimmung am Lebensende? Darf ich selbst bestimmen, wann ich sterbe?

Anhand von Fallbeispielen wurde erarbeitet, wie der weitere Krankheitsverlauf bzw. das Sterben in Würde aus Sicht des Kranken, seines nächsten Angehörigen, des Arztes, der Pflegekraft im Einzelfall sein könnte.

Hospizbewegung St. Josef Friedrichshafen e.V.